Direkt zum Inhalt

Die besten E-Zigarettenhersteller

Die meisten E-Zigarettenhersteller der Welt befinden sich in China. Über 90 % aller in Europäischen Union vertriebenen E-Zigaretten stammen aus dem Reich der Mitte. Die meisten Fabriken für elektronische Zigaretten befinden sich auf einem einzigen Gelände in einem Industriepark in Shenzhen, China.

Neodym – ein kritischer Rohstoff für die Energiewende

Die Gewinnung von Windenergie boomt, es werden immer neue und immer größere Windparks gebaut. Das ist auch verständlich, den 200 Windturbinen können bis zu 1100 Megawatt Strom erzeugen, so viel wie etwa 10 Kohlekraftwerksblöcke. Um Klimaziele der Europäische Union zu erreichen, muss der CO2-Ausstoß bis 2030 um mehr als 55 % reduziert werden.

Tabakindustrie in Deutschland

Die Tabakindustrie mit einem weltweiten Umsatz von fast 714 Milliarden Euro ist eine hochprofitable transnationale Industrie. Deutschland, wie auch einige andere Länder haben Maßnahmen ergriffen, um das Angebot an Tabakprodukten einzuschränken. Die Zigarettenproduzenten passen sich an und versuchen die Auswirkungen dieser Eingriffe auf den Zigarettenkonsum zu minimieren.

Entwicklungen und Perspektiven im Markt für Raucherentwöhnung

Tabakrauch enthält Nikotin, das süchtig macht und eine Abhängigkeit verursachen kann. Der Nikotinentzug macht den Prozess des Aufhörens oft schwierig. Die Produkte zur Raucherentwöhnung sollen Rauchern Nikotinentzugserscheinungen erleichtern und ihnen helfen dauerhaft rauchfrei zu werden.

Wie populär und sicher sind E-Zigaretten?

Das steigende Bewusstsein der rauchenden Bevölkerung für Gesundheitsprobleme, die durch das Rauchen herkömmlicher Tabakzigaretten verursacht werden, treibt das Wachstum des Marktes für E-Zigaretten voran. Die E-Zigaretten sind im Vergleich zu herkömmlichen Tabakzigaretten weniger giftig und sicherer.

Wie wirkt sich COVID-19 auf die Smartphone-Industrie aus?

Die Coronavirus-Pandemie hat alle Segmente der Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen und Smartphones sind da keine Ausnahme. Die Smartphone-Industrie hat Produktionsunterbrechungen sowie erhebliche Veränderungen im Nutzungsverhalten erlebt. Die soziale Isolation hat sich darauf ausgewirkt, wie oft und wozu die Verbraucher ihre Smartphones benutzen.